Bildergalerie

Das erste Portrait was ich machen durfte, war von meiner Frau😉. Sie hatte absolut keine Lust darauf an diesem 
Tag. Also dachte ich mir, Ok geht man eben Sonnenuntergang fotografieren. Gesagt, getan. Kurz bevor ich dann gestartet bin, sagte Sie „ich komm doch mit“. Kennt Ihr diesen Moment, wenn du schon kurz vor knapp dran bist und Frauchen will sich noch SCHNELL schick machen? Also gut dachte ich mir, warten. Als es endlich los ging war die Sonne schon weit unten und die Erwartungen das es weder mit dem Shooting, noch mit dem Sonnenuntergang klappt, schwanden minütlich. An dem Spot angekommen wusste ich gar nicht was ich zuerst machen sollte. Sonnenuntergang, Shooting, ich wusste nicht mehr was oben und unten war. 
Ich war mega Aufgeregt auf die bevorstehende Herausforderung. Es war doch aber „nur“😬 meine Frau!
Dann haben wir das Gas ein wenig raus genommen und den Reflektor ausgepackt, den Blitz auf die Kamera gesteckt und angefangen ein paar Bilder zu machen. In diesem Moment wo ich die ersten male den Auslöser gedrückt hatte, war ich komplett runter gefahren. Zu diesem Zeitpunkt merkte ich, das die Fotografie endgültig meine Leidenschaft geworden ist. 

Menü schließen